Geschlechtergerechte Sprache in der Satzung

Ich finds ja geil, wie sich Piraten mit geschlechtergerechter Sprache in der Satzung beschäftigen, und wie vielfältig die ganzen Vorschläge sind, ich wäre ja entweder für “Das Pirat” oder das generische Feminin. Auch die technische Lösung per Drop-Down jedem die Satzung so anzuzeigen, wie er sie gern hätte, ist natürlich ein interessanter Ansatz, damit wäre eigentlich jedem gedient.

Derzeit sieht es so aus, als ob sich der Ansatz durchsetzen würde, der einfach nur mit einem Missverständnis aufräumt, nämlich dass sich die Verwendung des Wortes Pirat als geschlechtsneutral eigentlich nur auf die Satzung bezieht, und nicht darauf wie sich Mitglieder selbst zu bezeichnen haben. Dennoch, es entsteht eine breite Diskussion, die eben auch zum nachdenken anregt und eventuell auch bei einigen für ein Umdenken sorgt.

Kommentar verfassen